Heart wide open
28. Mai 2019
Yogawandern – was ist das denn?
10. Juni 2019

Entspannung in der Dusche

Seit einiger Zeit führe ich in einem Wellnesshotel regelmäßig Peelings durch. Die Gäste versammeln sich dazu im Dampfbad und in meiner Funktion als Gesundheitsberaterin leite ich die Ganzkörper-Peelings an.

Und ja, die Menschen sitzen da nackt vor mir, was mich aber nicht weiter stört, da es mein Job ist. Wichtiger ist mir der Nutzen, den die Menschen dadurch erhalten. Ein regelmäßig durchgeführtes Peeling hat nämlich so viele wertvolle Effekte auf unseren Körper, dass ich das selbst manchmal nicht glauben kann. Die Haut fühlt sich danach zart und rein an und die Entspannung im Körper macht sich schnell bemerkbar.

Stress hat unser Körper z.B. mit vielen eingelagerten Säuren (z.B. im Bindegewebe als Cellulite) oder sogar einer kompletten Übersäuerung in unseren Zellen, was uns müde machen kann oder sogar infektanfällig. Zudem können zu viele Säuren bzw. fehlende Basen (Mineralien) im Körper zu Hautproblemen, Haarausfall oder ähnlichen Symptomen führen.

Deshalb empfehle ich euch, regelmäßig Peelings durchzuführen.

Durch die Reibung auf der Haut werden unsere Poren gereinigt, was eine bessere Durchlässigkeit und auch eine verbesserte Durchblutung bedeutet. Unsere Haut erneuert sich in regelmäßigen Abständen komplett, was bedeutet, dass auch Abfallstoffe anfallen, die die Poren verstopfen können. Unsere Haut ist aber eines unserer größten Ausscheidungsorgane, weshalb wir sie auch unbedingt nutzen und vor allem pflegen sollten. Sie sollte außerdem nicht mit herkömmlichen Kosmetikprodukten noch zusätzlich belastet werden. Aus diesem Grund helfen uns hierbei mineralienreiche Peelings.

Peelings könnten auch aus Salz, Zucker oder Kaffeesatz bestehen oder auch durch einen Massagehandschuh stattfinden. Ein fertiges Duschpeeling würde ich nicht empfehlen, da es u.a. Konservierungsstoffe beinhaltet, die wir über den Körper wieder aufnehmen. Außerdem könnte Mikroplastik enthalten sein, was durch das Abwasser in unser Trinkwasser gelangt.

Ein ganz natürliches und mineralienreiches Salz als Peeling, ist das Epsom-Salz von Purux. Es ist enorm reich an Magnesium, das wir über die Haut auch wieder aufnehmen.

Das Epsom-Salz besteht aus magnesiumreichen Badesalzkristallen, die man auch wunderbar als Peeling nutzen kann. Es neutralisiert bereits während des Peelings Säuren in unserem Körper, da die Basen des Salzes sich mit den Säuren verbinden und diese über die Haut ausleiten. Solange die Basen mit der Haut in Kontakt sind (z.B. auch bei basischen Bädern), aktivieren sie die Säureausscheidung.

Das Epsom-Salz lässt sich wunderbar mit Olivenöl mischen und wirkt so gleichzeitig als Peeling und als Körperpflege. Wir können komplett auf Duschgel und die damit anschließend notwendig Bodylotion, verzichten. Das Öl wirkt pflegend und das Salz wirkt antibakteriell und reinigt unseren Körper ausreichend. In dieser Mischung kann man auch wunderbar baden. Je länger umso besser.

Das Peeling könnt ihr einfach unter der Dusche, entweder auf trockener oder leicht feuchter Haut anwenden. Hierzu solltet ihr an den Füßen beginnen (sie gelten übrigens auch als Ausscheidungsorgan aufgrund ihrer Schweißdrüsen) und euch dann langsam hocharbeiten – immer Richtung Herz, um auch den Lymphfluss wieder anzuregen. Danach einfach mit klarem lauwarmem Wasser abduschen.

Und wenn ihr regelmäßig Peelings macht, macht es auch Sinn, immer wieder Saunabäder zu genießen, dass die Säureausscheidung über die Haut dann auch tatsächlich stattfinden kann. Das Schwitzen löst die Säuren und Gifte in den Zellen und die Poren der Haut sind jetzt auch wieder frei, um alles auszuscheiden.

Genießt es, eurem Körper regelmäßig etwas Gutes zu tun. Er ist die Hülle, in der ihr wohnt – jeden Tag. Aus diesem Grund solltet ihr in nicht verachten, sondern pflegen und es genießen in einem fitten und gesunden Körper wohnen zu dürfen. Denn, Gesundheit ist das größte Gut, was ihr habt.

Für Fragen stehe ich euch natürlich gerne in einer persönlichen Beratung zur Verfügung.

Viele herzliche Grüße

Steffi


Meine Empfehlung für euch:

• 100% Epsom Salz ohne Zusatzstoffe, Lebensmittelqualität FCC
• nachhaltig verpackt in Beuteln aus Zuckerrohr und in Wellpappe
• 87% weniger Plastik als bei Lieferung in Eimern
• dermatologisch getestet



* Anzeige / Affiliate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.