Warum pflanzliche Ernährung?
9. Januar 2021
Vegane Einkaufsliste
16. Januar 2021

Linsensalat

Heute gibt es Linsensalat.

Klingt auf Anhieb nicht sehr sexy – wenn man genauer hinschaut, ist es das aber definitiv. Linsensalat ist schnell gemacht und kann je nach Geschmack und Jahreszeit individuell variiert werden. Die heutige Version ist für Veganer und Vegetarier geeignet.

Es gibt einige Arten von Linsen – ich stehe selbst manchmal vor dem Regal und überlege welche Linsen denn nun in meine Küche passen, da ich keinen Platz für 10 verschiedene Sorten habe. Außerdem mag ich es einfach und übersichtlich.

Linsen sind wahre Nährstoffbomben und eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt. Sie enthalten 20-24% Eiweiß mit hohem biologischem Wert. Sie toppen damit sogar Bohnen und Erbsen. Zu 40 bis 45 Prozent bestehen Linsen aus Kohlenhydraten, die wiederum viele wertvolle Ballaststoffe liefern.

Der Anteil an gesunden Ballaststoffen ist bei Linsen viermal höher als bei Reis, Kartoffeln oder Nudeln. Linsen enthalten die Vitamine A, B1, B2 und B6. Ihr Anteil an Eisen ist siebenmal höher als beim Spinat. Weitere wertvolle Inhaltsstoffe sind Magnesium, Kalium, Phosphor, Kupfer, Zink, Mangan und Folsäure.

Weit verbreitet ist der Mythos, dass Linsen und überhaupt Hülsenfrüchte Blähungen verursachen. Dieses Argument kann ich entkräftigen: Hülsenfrüchte bestehen aus langkettigen komplexen Kohlenhydraten. In der Tat muss man sich erst an den Verzehr gewöhnen, da die Verdauung hier langsamer verläuft – allerdings ist der gesundheitliche Nutzen auch dementsprechend höher.

Um die Linsen verträglicher zu machen kann man Gewürze wie Thymian, Rosmarin, Kümmel, Fenchel oder Ingwer verwenden. Außerdem sollten sie vor dem Verzehr gewaschen oder sogar eingeweicht werden (Einweichwasser danach wegschütten).

Hier drei Sorten zum Kennenlernen:

Rote Linsen

Diese Linsenart hat in meiner Küche immer einen Platz und wird auch immer sofort nachgekauft, wenn sie leer ist. Die roten Linsen haben eine kurze Garzeit (ca. 15 Min.) und werden mehlig, wenn man sie kocht. Deshalb eignen sie sich wunderbar für Linsenbolognese oder einfach als gesunder und nahrhafter Zusatz in Soßen. Mit ihnen kann man auch sehr gut Patties bzw. Frikadellen herstellen.

Tellerlinsen

Sie sind die Allzweckwaffe unter den Linsen, schmecken leicht erdig und nussig. Man kann sie für alle Arten von Gerichten verwenden – besonders eignen sie sich aber für Eintöpfe und Suppe, da sie leicht sämig werden. Sie haben eine Kochzeit von ca. 45 Minuten.

Berglinsen

Idealerweise verwendet ihr für einen Salat Berglinsen. Sie haben eine Kochzeit von ca. 25 Min. und bleiben in ihrer Konsistenz kernig. Geschmacklich sind sie mild-aromatisch.

Quelle: https://www.linsensorten.de/

Linsensalat

Steffi Schneider
Linsensalat ist schnell gemacht und kann je nach Geschmack und Jahreszeit individuell variiert werden. Die heutige Version ist für Veganer und Vegetarier geeignet.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Salat

Zutaten
  

  • 150 g Berglinsen
  • 1 St. rote Zwiebel
  • 2-3 St. Karotten
  • 1 Glas Mais abgetropft

Dressing

  • 3 EL Balsamico
  • 4 EL Olivenöl kaltgepresst
  • Salz & Pfeffer & gemischte Kräuter
  • 1/2 Block Feta wenn nicht vegan

Anleitungen
 

  • Die Linsen vor dem Kochen gut abwaschen, diese dann in Salzwasser etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die anderen Zutaten schneiden: Rote Zwiebel in kleine Würfel schneiden, Karotte klein schneiden, Mais aus dem Glas abtropfen lassen und alles zu den gekochten Linsen geben – mischen.
  • Dressing: Balsamico, Olivenöl, Salz, Pfeffer, gemischte Kräuter nach Belieben.
  • Für die Nicht-Veganer unter euch: zerbröselter Schafskäse bzw. Feta macht sich ebenfalls wunderbar in diesem Salat.
    Dazu empfehle ich ein Vollkornbrot, leicht geröstet.
    Guten Appetit!
Keyword gesund, linsensalat, proteine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.